SuB | Percy Jackson and the Olympians von Rick Riordan

Percy Jackson ist mir zuerst bekannt geworden, durch die tollen Zeichnungen von Viria und allgemein die Präsenz, die das PJ-Fandom bei Tumblr hat. Dann habe ich diese perfekte Buchbox it der kompletten Serie von Percy Jacks and The Olympians um Weihnachten rum gefunden, und sofort bestellt.



Worum es bei der Percy Jackson and the Olympians-Reihe geht:

Es beginnt mit dem 12jährigen Percy (Perseus) Jackson, der an ADHD und Dyslexie leidet, von einer Schule nach der anderen fliegt und dann auch noch erfahren muss, dass er kein normales Kind ist, sondern der Sohn Poseidons. Das er eigentlich gar nicht existieren dürfe, denn die drei großen Götter, Zeus, Poseidon und Hades, haben einen Pakt geschlossen, basierend auf einer Prophezeiung. Die Essenz dieser Prophezeiung ist, dass der Olymp untergehen wird und ein Halbgott - ein Kind der großen 3 - die finale Entscheidung über Untergang und Fortbestehen treffen muss. Und so beginnt die Reise von Percy Jackson, seinen besten Freunden Annabeth, Tochter der Athena, dem Satyr Groover und den anderen Halbgöttern im Camp.  
  

Was ich an Percy Jackson liebe:

Ich liebe den Humor, den trockenen Sarkasmus, die bildhaftigen Beschreibungen, von den Monstern bis hin zu den Göttern! Das Liebesdrama, das Freundschaftsdrama, den Herzschmerz bezüglich der abwesenden Göttereltern, die erste große Liebe, die Verarbeitung von griechischer Mythologie und und und. Ich liebe es, das Percy Jackson sich nicht so wichtig nimmt, wie jeder andere Held. Das er so ironisch über sein Leben berichtet, aber gleichzeitig weiß was gut und richtig ist. Das er nicht aus Rache handelt, sondern weil er selber abwägt was gut und richtig ist.

© Disney Hyperion

Was mich ein wenig genervt hat:

Die Dehnung und Raffung der erzählten Zeit. Man kommt beim Lesen nicht umhin, Bezüge zwischen HP und Percy aufzustellen. Zum einen der Rhythmus von einem Jahr. Dabei wird hier sehr gegensätzlich gearbeitet. In Harry Potter spielt sich die Handlung das ganze Jahr über ab und beginnt und endet mit den Sommerferien - in Percy Jackson spielt sich die Handlung nur in den Sommerferien ab. Gerade dann, wenn es Zeit für das Sommercamp wird. Mit dem Gedanken daran, das die Halbgötter nirgendwo, dank der vielen Monster, wirklich sicher sind, verbringen sie viel Zeit das ganze Jahr über außerhalb der sicheren Zone des Camps. Natürlich handelt es sich hier um ein Kinder- und Jugendbuchserie und es wäre langweilig, wenn Herr Riordan die Story so krass ziehen würde, damit sie an einem bestimmten Jahreszirkel angepasst ist (s. Rowling). Dennoch störte mich grade dieses unlogische Element des Camp-und-der-Sicherheit. Andererseits hat man bei der eigentlich Story keine Leerlaufstellen, an denen man nur darauf wartet, das irgendetwas passiert und jedes Buch der gesamten Serie ließ sich gerade so in einem runterlesen.

War es das schon mit Percy?

Noch lange nicht, denn Percy Jackson and the Last Olympian endet mit einer neuen Prophezeiung, die eine perfekte Überleitung auf die Nachfolgerreihe ist: The Heroes of Olympus!

ebooks | Kurzrezensionen #3


Kissed von Carla Krae

In Kissed wird die Geschichte von Beth und Jacob erzählt, wie sie sich trafen, getrennt waren dank Altersunterschied und Jacobs Umzug nach London. Nach zwei Jahren Trennung, beschließt Beth endlich ihren besten Freund und heimlichen Schwarm zu besuchen - und dann passiert das Unerwartete. 

Bei Kissed handelt es sich um den ersten Band aus einer Reihe (Abturner). Es passiert ein blöder Bruch am Ende und man bekommt bereits mit dem Verweis auf den zweiten Band, die ganze weitere Geschichte gespoilert. Das nur zu dem Drumherum. Die Story an sich war süß, die beiden waren verbal sehr schlagfertig und süß zusammen. Dann jedoch haben mich die ständigen, unerwarteten Perspektivwechsel gestört. Es war immer aus der Sicht von einem von beiden geschrieben, aber oft hatte ich erst zwei Sätze später eine Ahnung wer jetzt gerade eigentlich erzählt. Nervtötend. Dazu kommt, dass ich allgemein kein Fan von diesen ewig lang gezogenen Dramen bin, wenn man auch nen tollen Einzelband hätte draus machen können. Ganz nett, aber näh! zum zweiten Teil.
Krae, Carla: Kissed. 0,00€. Kindle Version.

Dangerous von Suzannah Daniels

Dara ist das Mädchen von nebenan - Stone der Junge mit dem Motorrad und den wechselnden Mädchen. Die beiden haben nichts miteinander zu tun, bis sie über den Sommer im gleichen Geschäft arbeiten und sich näher kennen lernen. 

Dangerous ist ebenso der erste Teil einer Reihe, kann aber auch als Stand-Alone gelesen werden, weil die Geschichte eine hübsche Spannungskurve mit gutem Ende hat. Die Geschichte von Stone und Dara wird aus den Blickwinkeln von beiden erzählt und ist wirklich süß. Ein toller Read und macht ausnahmsweise sogar Lust auf mehr. 
Daniels, Suzannah: Dangerous. 0,00€. Kindle Version.

Unexpected von Amity Cross

Unexpected erzählt den Anfang von Blairs und Wests Liebesgeschichte. Sie ist die Einzelgängerin, die in einem Tattoo Studio an der Theke arbeitet, er der Sänger einer bekannten australischen Rockband. Sie lernen sich in einer Bar kennen, haben ein One Night Stand und West weiß, er hat noch nicht genug von der schönen Unbekannten. 

Es schien am Anfang sehr vielversprechend, besonders Blair. Sie war sehr aggressiv, aber auf eine interessante Weise, die nicht so zickig wirkte. Dann jedoch artete es einfach nur in Sex aus - der nicht mal gut geschrieben war. Das da eine wirkliche Story zu kurz kommt, ist natürlich klar. Auch gab es viel zu viele kleinere Fehler was die Rechtschreibung und Grammatik betrifft, die mich unglaublich gestört haben. Gott sei Dank war es umsonst. 
Cross, Amity: Unexpected. 0,00€. Kindle Version.

Vorfreude auf | Blue Lily, Lily Blue von Maggie Stiefvater


Vor wenigen Stunden hat Maggie Stiefvater auf ihrem Blog und ihrer Facebook-Seite das Cover, den Title und das Erscheinungsdatum des dritten Bandes des The Raven Cycle veröffentlicht. Das Werk hat den unglaublich interessant Namen 

Blue Lily, Lily Blue


und erscheint am 28ten Oktober diesen Jahres. Wieso ist es bis Oktober noch so lang hin??

Gerade diese Ungeduld erinnert mich schmerzlich daran, wieso ich Reihen im Generellen vermeide wie der Sünder das Weihwasser. Dennoch, ich versuche mich zusammen zu reißen und werde in der Zwischenzeit jeden Schnipsel über das neue Werk aufzusaugen, den ich unter die Augen bekommen kann. 

Rezension | Boarderlines von Andreas Brendt


Zum Inhalt von Boarderlines

1996 macht sich der Student Andreas Brendt mit seinem Kumpel auf in den Sommerurlaub, zum Surfen. Und er leckt Blut. In den Folgejahren ist er hin und her gerissen, zwischen der großen Karriere und seiner neuen Leidenschaft und muss sich entscheiden was ihm wichtiger ist. Boarderlines berichtet über zehn Jahre aus Andreas Leben. Wie er ausfuhr, das Meer eroberte und wieder heimkehrte.

Meine Meinung

Boarderlines hat in mir das Fernweh geweckt. Nicht nach einem Abenteuerurlaub in Dritte-Welt-Ländern, aber nach anderen Kulturen, nach Hauptsache-weg! Tödlich, wenn man im Prinzip das ganze Semester noch vor sich hat. Es war eine tolle Story, die inneren Konflikte die er hatte waren nachvollziehbar: Freiheit oder Sicherheit daheim? Den Traum leben oder die Sicherheit eines Vollzeitjobs inklusive Rente am Ende des Arbeitsleben? Einsam in der Ferne oder zu zweit daheim? Wenn man bei einer Autobiografie überhaupt von einer tollen Story schreiben kann. Mehr, das er diesen unglaublichen Lebensabschnitt schön abgerundet dargestellt hat. Andreas Brendt hat zudem eine unglaublich gute Schreibe und eine tolle Art Dinge auszudrücken. Gerade am Anfang des Buches habe ich mich oft dabei erwischt, wie ich einzelne Stellen markiert habe. Das hörte irgendwann aber auch auf, weil ich mich leider auch ein bisschen von Lebensweisheiten erschlagen gefühlt habe. Gerade gegen Ende des Buches. So ganz nach dem Eat Pray Love Prinzip.
Ein weiterer Makel ist für mich die Formatierung der ebook Version. Oft wurden Absätze nicht richtig gekennzeichnet, so dass der Effekt den diese eben bewirken sollten, total zu Nichte gemacht wurde und ich eher irritiert war, als über diesen Kunstgriff zu schmunzeln. Dazwischen gab es Wörter die mitten in einer Zeile einen Bindestrich hatten, ohne einen Grund dafür und ab und an gab es Probleme mit der Groß- und Kleinschreibung. Nichts Großartiges, aber irritierend beim Lesen und den Lesefluss störend. 

Alles in allem aber ein tolles Buch, das mich von der Ferne träumen lässt und Mut gibt auch mal in die weniger besuchten Teile der Welt zu reisen. Man muss nicht immer in der Hotelanlage Ferien machen. Das wahre Abenteuer liegt ab vom gepflasterten Weg.

Brendt, Andreas: Boarderlines. ca. 279 Seiten. 0,99€. Kindle Version

Montagsfrage | Wer ist eure Autorenneuentdeckung der letzten Monate?

Ich würde mal ganz spontan Rick Riordan nennen. Bekannt ist er für die Reihen um Percy Jackson und seine Halbgott Kumpanen. Ich bin gerade dabei mich durch meinen coolen Pappschuber zu lesen (ein Bericht folgt) und liebe liebe liebe seinen Stil, den trocknen Humor und die bildhafte Sprache.

ebook | Neuerscheinungen

Es gibt zwei Bücher, die schon seit geraumer Zeit auf den jeweiligen Weblogs der Autorinnen angekündigt werden: Breakable von Tammara Webber und Nash von Jay Crownover.

Breakable von Tammara Webber

Das gute Stück soll am 6ten Mai erscheinen und erzählt die Geschichte von Easy (o.a. Einfach Liebe) aus Lucas Sicht. Normalerweise bin ich kein Fan von solchen Büchern und hatte auch irgendwie gehofft das Tammara Webber keines von diesen Aus-seiner-Sicht-Büchern schreibt, obwohl Easy eines meiner Lieblinge aus dem letzten Jahr ist. Ich freue mich dennoch drauf, eben weil es eine meiner Lieblinge aus dem letzten Jahr ist.
Contours of the Heart #1 Easy, #2 Breakable

Nash von Jay Crownover

 Die Marked Men-Reihe von Jay Crownover verfolge ich schon seit längerem. So wirklich hat mich von den letzten drei Büchern nur Rule überzeugt und eigentlich erwarte ich auch nicht viel. Dennoch scheint die Story von  Nash und Saint irgendwie vielversprechend, weswegen ich dem Ganzen noch eine Chance gebe :d Am 29ten April kommt er raus!
Marked Men #1 Rule, #2 Jet, #3 Rome #4 Nash, #5 Rowdy, #6 Asa