Am Anfang // Nobody knows von Amanda Taylor


>>Von einer, die losging, sich mit 13 Jahren an den eigenen wunderschönen langen Haaren aus dem Sumpf ihrer Kindheit zu ziehen.
Jessica wächst auf, unheimlich frei, unheimlich abenteuerlich, aber in erster Linie unheimlich. Es ist keine Kindheit für Kinderspiele, da die Erwachsenen ihre Spiele mit den Kindern spielen. Doch Jessica läßst sich ihre Kindheit nicht stehlen, mit all ihrer Phanstasie erkämpft sie sie zurück.<< (Buchrücken)


Auch wenn der Buchrücken es einen schon erahnen ließ... nachdem lesen bereue ich es richtig das Bild schon vorher so bearbeitet zu haben, weil es das Buch so verschönt und das war es nicht. Es war harter Tobak und erschreckend. 
Natürlich auch gut geschrieben, ein paar Sprünge waren zu Anfang verwirrend, aber es passte weil es aus der Sicht der kleinen Jessica geschrieben war und Kinder folgen nie einer geraden Linie. 

Das einzige Gute daran momentan krank geschrieben zu sein ist wohl, das ich zum Lesen komme. Aber jetzt ist mein Notfallbuch auch verschlungen und die Ostertage gehen noch einen Tag und ich hab alle meine ungelesenen Bücher in meiner Wohnungen und kein gutes Buch mehr bei meinen Eltern. 

Kennt einer eigentlich ein gutes, kostenloses Bildbearbeitungsprogramm? Mein Photoshop Portable hasst mich neuerdings und ich will meine Bilder nicht unbearbeitet hochladen... :/

Keine Kommentare

Liebe Leser, ich freue mich über jeden Eurer Kommentare und nehme mir für jeden einzelnen die Zeit ihn zu lesen und zu beantworten. Deswegen werden Kommentare auch nicht sofort freigegeben und es kann einige Tage dauern, bis ich antworte. (Ihr könnt Kommentare zu den einzelnen Posts abonnieren und so auf dem Laufenden bleiben :) )
Vielen Dank! ❤